Unterricht ab 12.04.2021

                                                                                                                                               Rangendingen, 07. April 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

 

wie Sie der Presse entnehmen konnten, findet in der Woche vom 12. bis 16. April 2021 Fernlernunterricht statt. Das betrifft alle Klassen.

Die Grundschulkinder werden mit Lernpaketen versorgt. Jeder Schüler wird an einer Videokonferenz in Deutsch und einer in Mathematik nach Stundenplan teilnehmen.

Die Sekundarstufenschüler erhalten Fernlernunterricht mit  Checklisten für Deutsch, Mathematik und Englisch, und in den Sachfächern Aufgaben und Lösungen. Der Fernlernunterricht findet nach Stundenplan statt. 

 

Sofern es das Infektionsgeschehen zulässt, soll ab dem 19.04.2021 dann Wechselunterricht mit halben Klasse stattfinden. Diesen planen wir nach Stundenplan umzusetzen. Da Sport nicht unterrichtet werden darf, wird das Sportfenster überwiegend mit Übungsaufgaben aus Deutsch, Mathematik und für die Sek 1 zusätzlich mit Englisch gefüllt.

 

Ab dem 19.04.2021 sollen dann auch die Coronatests verpflichtend für alle SchülerInnen und Lehrpersonen zweimal pro Woche durchgeführt werden.

In Rangendingen nimmt die Schulkrankenschwester die "Nasenpopeltests" ab. In Hirrlingen eine andere geschulte Person.

Nach wie vor bleibt die Schulpflicht bestehen und die Präsenzpflicht aufgehoben.

 

Zur Notbetreuung:

Die Notbetreuung findet statt. Es können nur Kinder aufgenommen werden, die zwingend einen Platz brauchen. Damit wir das organisatorisch gestemmt bekommen, bitten wir um die Erlaubnis, diese Kinder testen zu dürfen. Das Formular können Sie unter dem Reiter "Aktuelles" herunterladen.

 

Bisher wurden wir von der Pandemie weitgehend verschont. Wir hoffen, die Schule weiterhin mit umsichtiger Planung und guter Umsetzung der Vorgaben wieder öffnen und offen halten zu können.

Wir zählen auf jeden und jede.

 

Vielen Dank

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Jetter

 

 


Busverkehr Erstattungen für April

Die Pressemitteilung finden Sie im Downloadbereich.


Wenn's zuhause schwierig wird

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

das Coronavirus stellt Eltern noch immer vor große Herausforderungen – ob mit oder ohne Lockdown. Wie kann Lernen zuhause gut funktionieren? Wo finde ich Informationen über die Unterstützungsangebote der Regierung? Was tun, wenn es zuhause schlechte Stimmung gibt?

 

Was Eltern seit Monaten leisten, ist bemerkenswert und verdient unser aller Respekt! Wir möchten Familien auch im weiteren Verlauf der Pandemie unterstützen. Zu diesem Zweck haben wir Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem vergangenen halben Jahr sowie daraus abgeleitete Tipps in dieser zweiten Ausgabe „Elternwissen in Zeiten von Corona“ zusammengefasst.

Die erste Ausgabe erschien im März 2020. Sie widmet sich der Umstellung in den Krisenmodus und den damit verbundenen Themen und enthält zahlreiche Ideen für Aktivitäten für Kinder und Jugendliche. Sie steht unter www.agj-freiburg.de zum Download bereit.

 

Wir bitten Sie, unsere Broschüre den Eltern in Ihrem Wirkungskreis – Schulen, Kindertageseinrichtungen, Beratungsstellen etc., gerne auch in privaten Kreisen – zugänglich zu machen. Sie ist ausschließlich digital verfügbar und steht kostenfrei zur Ansicht und Download bereit: zur Broschüre

 

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung

 

Mit freundlichem Gruß und guten Wünschen


Corinna Tilp
Referentin für Kinder- und Jugendschutz

Download
ElternWissen_2020_Corona_II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 511.2 KB




Impressionen